Claus-Peter Lumpp

Der Künstler mit dem großen Team-Geist

2008 hat Claus-Peter Lumpp, Küchenchef im Gourmetrestaurant Bareiss, den lange ersehnten dritten Michelin-Stern erhalten. Seitdem überschlagen sich die Fachleute der kulinarischen Welt mit Superlativen für den bodenständigen Schwaben. Claus-Peter Lumpp sei der Dirigent der Haute-Cuisine, der Komponist der großen kulinarischen Oper – ein Künstler, in dessen Händen aus einem Gericht zeitgenössische Kunst wird. Sogar Vergleiche mit Leonardo da Vinci, Gaudí und van Gogh wurden schon bemüht. Dabei wirkt Claus-Peter Lumpps eigene Beschreibung seiner Philosophie ziemlich konträr: „Weniger Schnickschnack auf dem Teller. Und wenn schon Schnickschnack, dann nur noch Schnickschnack, der schmeckt.“ Strukturiert, reduziert, intensiv, fasst Lumpp den Dreiklang seiner Küche zusammen. Im Restaurant Bareiss des gleichnamigen Hotels hat der bodenständige Schwabe sein Reich. Hier im Hotel hat er gelernt, hierher kehrte er nach Wanderjahren zurück. Hier erschafft er heute gemeinsam mit seinem Team kulinarische Kunstwerke, für welche die Feinschmecker der Welt Schlange stehen. Überhaupt, das Team: Für Claus-Peter Lumpp ist es eine der wichtigsten Stützen für den Erfolg seiner Küche: „Ich habe gute Ideen, kann hohe Vorgaben machen, kann überwachen und mitgestalten, aber ohne mein Team geht es nicht.“ Die französische Küche bezeichnet Claus-Peter Lumpp als Basis seiner Arbeit. Doch auf dieses Fundament aufgebaut ist ein Mikrokosmos, der die Schönheit der Welt auf dem Teller vereint. Und sich vor allem durch Mut zur Individualität und Kreativität auszeichnet. „Wenn ein Gast bei mir nur ein Gericht bestellt, will ich, dass er dennoch ein Erlebnis mit nach Hause nimmt“, sagt Claus-Peter Lumpp. Als heimatverbunden beschreibt sich der Schwabe selbst. In seiner Küche beweist er, dass Heimatgefühl trotzdem die ganze Welt einschließen kann.

Zur Person

  • 1964 wurde Claus-Peter Lumpp in Tübingen geboren.
  • 1982 bis 1985 absolvierte er seine Kochausbildung im Hotel Bareiss, das damals noch „Kurhotel Mitteltal“ hieß. Nach der Bundeswehr arbeitete Claus-Peter Lumpp im Düsseldorfer Gourmetrestaurant Victorian, bevor er in den Schwarzwald und zu seinem Lehrbetrieb zurückkehrte.
  • Über mehrere Jahre folgten noch kurze Stationen bei hochrangigen Köchen. Zum Beispiel Heinz Winkler im Restaurant Tantris, Eckart Witzigmann im Aubergine in München, Horst Petermann in Zürich oder Alain Ducasse in Monte Carlo.
  • 1992 wurde Claus-Peter Lumpp Küchenchef im Gourmetrestaurant Bareiss.
  • 2008 erhielten er und sein Team den dritten Michelin-Stern.

Hotel Bareiss

Hermine-Bareiss-Weg 1 72270 Baiersbronn

+49 7442 470

+49 7442 47-320

info@bareiss.com

www.bareiss.com

48.5213817,8.3275458000001

Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.